E-book

Ernährung

nutrición

Damit das Haar gesund bleibt, wiederbelebt werden kann oder sein Gleichgewicht behält, benötigt es eine Reihe von Nährstoffen, die ihm die nötige Kraft und Energie verleihen, damit es vital bleibt und sich vor Unregelmäßigkeiten, wie erhöhter Talgproduktion oder Austrockung schützen kann. Die richtige Ernährung kann auch Schuppen oder Kahlköpfigkeit entgegenwirken. Viele wichtige Nährstoffe kommen vom Tier, aus Eiern, Fisch, Fleisch oder Eingeweiden.

Sollten Sie jedoch eine vegetarische bzw. eine überwiegend pflanzliche Ernährung vorziehen, so werden Sie ist dies absolut möglich, denn alle notwendigen Nährstoffe sind auch in Pflanzen erhalten, wie wir später sehen werden. Bürsten Sie Ihr Haar nicht, dies kann den Haarausfall verstärken, sondern benutzen Sie einen breitzinkigen Kamm und halten Sie Ihre Kopfhaut rein.

Wie Sie die Gesundheit Ihres Haares verbessern können

Sie sollten Ihr Haar mindestens zwei mal wöchentlich waschen. Ihr Shampoo sollte keine Seifen enthalten, am besten eignen sich neutrale Shampoos, die auch der täglichen Anwendung dienen, sollte dies notwendig sein.

Nach dem Schwimmen im Meer oder im Swimmingpool sollten Sie unbedingt Ihr Haar waschen. Die in dem Wasser enthaltenen Chlore und Salze trocknen Haar und Kopfhaut aus.

cabellos

Die Nutzung eines breitzinkigen Kammes ist sehr empfehlenswert. Sie sollten Ihre Kopfhaut nicht unnötig heißer Fönluft aussetzen, ebensowenig wie Färbungen, Lacke oder Geele.

Versuchen Sie, zwei oder drei Minuten täglich, Kopfüber zu stehen (z.B. angelehnt an eine Wand) bzw. den Kopf kopfüber in umgedrehter Position zu halten. Dies begünstigt die Blutzufuhr und –zirkulation der Kopfhaut.

Eine ausgewogene Ernährung, reich an natürlichen Lebensmitteln mit viel unterschiedlichem Obst und Gemüse ist äußerst empfehlenswert für ein gesundes Haar. Versuchen Sie sehr fette Fleische oder Meeresfrüchte zu meiden.

Versuchen Sie, so gut wie möglich Stress zu vermeiden. Sind Sie oft stressigen Situationen ausgesetzt, versuchen Sie, diese mit irgendeiner Freizeitbeschäftigung zu überwinden, um sich zu entspannen. Guter Schlaf hilft, das Haar gesund zu halten.

Wussten Sie, dass…?

Die Haarkutikula (Oberhäutchen) kann durch Krankheiten, Kosmetische Behandlungen, ultraviolette Bestrahlung und andere Faktoren komplett verloren gehen.

Die Eigenschaft des Haares hängt davon ab, wie das Haarfollikel in der Kopfhaut wächst. Wächst es gerade, so hat man glattes Haar. Wächst es schräg, so lockt sich das Haar.

Weißes Haar existiert nicht. Graues Haar ist in Wirklichkeit transparent, bei Einfall von Licht reflecktiert es dieses Licht und erscheint weiß. Ein gutes Beispielfür dieses Phänomen ist zum Beispiel Klarsichtfolie, die aufgerollt weiß aussieht.

Das Haar hat eine maximale Lebensdauer von 3 Jahren, dannach fällt es aus und wird durch ein neues ersetzt. Genau wie die Tiere „wechselt auch der Mensch sein Haar“, langsam aber stetig. Täglich verliert der Mensch ca. 50-100 Haare.

Durch Rasieren oder Schneiden wächst das Haar nicht schneller und es ist auch nicht richtig, dass durch das Versengen der Haare der Verlußt von wichtigen Substanzen verhindert wird, denn das Haar welches sich außerhalb des Haarfollikels befindet ist totes Gewebe. Aus diesem Grund verursacht zwar das Ziehen am Haar Schmerzen, weil dies die Wurzel verletzt, nicht aber das Schneiden.

Wenn die Kahlköpfigkeit zu weit fortgeschritten ist und nicht mehr gestoppt werden kann, greift man zur Perrücke. Die Netze der Perrücke sind nicht sichtbar, da Sie aus einem syntetischen Material bestehen, dass auf der Kopfhaut nicht sichtbar ist. Moderne Perrücken sind waschbar, man kann sogar mit ihnen schlafen oder sie mehrere Tage lang tragen ohne sie zurechtrücken zu müssen. Sie glänzen aus jedem Winkel und lassen die Stirn frei.

Was Sie meiden sollten…

Angewohnheiten, die den Haarausfall beünstigen wie:

  • Verzehr von Alkohol, oder Kaffee und Rauchen
  • Unausgewogene Ernährung, zu viel Zucker, gesättigte Fette und Frittiertes, welche die Blutzirkulation zur Haarwurzel erschweren und das Auftreten von Schuppen und Jucken begünstigen.

Das können Sie ausprobieren…

Zwei verschiedene Sesamrezepturen (Sesam iste in Nierenschützer), die Ihnen Helfen, das Haar zu stärken:

  • Rösten Sie 3g Sesam ca. 5-10 Minuten lang, kochen Sie 2g grünen Tee und fügen Sie den Sesam zu. Trinken Sie diese Mischung einmal täglich.
  • Rösten Sie 3g schwarzen Sesamkaffee. Trinken Sie diesen Kaffe über einen Zeitraum von einigen Monaten morgens auf leeren Magen und essen Sie dazu 2 Wallnüße.

Behandlungen gegen den Haarausfall

Kochen Sie einige Löffel Schachtelhalm, 7 Esslöffel Rosmarin, sowie 7 Esslöffel Brennessel zugedeckt auf kleiner Flamme. Lassen Sie die Mischung 10 Minuten lang abkühlen. Sieben Sie die Brühe ab und spülen Sie sich damit nach der Haarwäsche (am besten mit Rosmarin-Shampoo) das Haar und die Kopfhaut. Massieren Sie sich mit diesem Wasser die Kopfhaut. Trocknen Sie Ihr Haar nicht mit dem Fön. Auch Aloe-Shampoo ist günstig. Waschen Sie sich den Kopf mit 2 Esslöffeln weißer Tonerde und spülen Sie es anschließend mit Kamile oder Rosmarin, Kokosöl, Zimt (in Pulver), Schafgarben-Sud, frischem Nesselsaft, Basilikum-Sud oder dem Saft von Kletten.

Massagen mit Kressensaft

Pürrieren Sie 100g Kressen und tragen Sie den Sud direkt auf Ihre Kopfhaut auf. Massieren Sie ihn gut in die Kopfhaut ein und lassen Sie ihn 30 Minuten lang einwirken. Sie können diese Behandlung zwei mal wöchentlich durchführen.

Öl und Walnuß

Geben Sie ca. 205ml Olivenöl in ein Glas und fügen Sie 7 kleingehackte Walnüße hinzu. Lassen Sie die Mischung 7 Tage lang an einem kühlen, trockenen Ort stehen, rühren Sie sie jede Nacht um. Dannach können Sie die Finger in das Gemisch eintauchen und sich damit die Kopfhaut massieren. Lassen Sie es 3 Stunden lang einwirken und waschen Sie sich anschließend das Haar. Sie können Siese Massage 3 mal monatlich durchführen.

Zwiebel-Balsam

Bringen Sie einen Lieter Wasser zum Kochen und fügen Sie eine geschälte Zwiebel hinzu. Wenn das Wasser sich etwa auf die Hälfte reduziert hat und die Zwiebel weich ist, füllen Sie die erhaltene Brühe in eine Sprühflasche. Geben Sie diesen Zwiebelbalsam jede Nacht auf Ihr Haar und massieren Sie ihn sanft ein. Lassen Sie ihn bis zum nächsten Morgen einwirken. Führen Sie dies eine Woche lang durch, machen Sie eine 15-tägige Pause und wiederholen Sie die Anwendung.

Tipps zur Bekämpfung des Haarausfalls

  • Setzen Sie Ihre Haare nicht übermäßiger Sonnenbetrahlung aus. Übermäßiges Sonnenbaden, Baden im Meer oder Flüssen hemmt das Haarwachstum.
  • Vermeiden Sie die Nutzung von Gels, Festigern und anderen chemischen Produkten für das Haar, diese fördern den Haarausfall. Pflegen Sie Ihr Haar mit natürlichen Produkten.
  • Bürsten Sie Ihr Haar nicht dies kann den Haarausfall fördern. Nutzen Sie statt dessen einen breitzinkigen Kamm Halten Sie Ihre Kopfhaut rein,und verhindern Sie die Abdeckung der Haarfollikel.
  • Vermeiden Sie die übermäßige Nutzung von Hüten, Mützen oder Kopftüchern, da diese die Durchlüftung des Haars verhindern.
  • Vermeiden Sie die Nutzung von Haarspangen, Haargummis und sonstigen Accesoirs da diese die Haare schädigen.
  • Färben Sie Ihr Haar nicht mit chemischen Produkten dies provoziert Haarausfall.
  • Vermeiden Sie die Nutzung des Föns. Trocknen Sie Ihr Haar nach Móglichkeit natürlich an der Luft.
  • Versuchen Sie, Stress zu vermeiden. Dies ist sehr empfehlenswert um die Kontraktion der Blutgefäße die das Haar mit Nährstoffen versorgen zu verhindern. Andernfalls kann es zur Unterversorgung führen; die Folge ist Haarausfall.
5€ Willkommensgeschnek gewinnen! Abonnieren Sie sich und genießen Sie jetzt 5€ Rabatt und viele Angebote mehr.